Wirbelstromprüfgeräte

Das neue NORTEC 600 kombiniert die jüngsten Errungenschaften hochleistungsfähiger Wirbelstromprüfgeräte in einem kompakten, robusten Gehäuse. Auf seinem klaren VGA-Farbbildschirm von 5,7 Zoll mit Vollbildmodus zeigt es Wirbelstromsignale in hochkontrastierenden, auswählbaren Ansichten dar.

 

 

 

 

 

Wirbelstrom-Arraytechnik
Bei der Wirbelstrom-Array-Technik (ECA für Eddy Current Array) werden mehrere in einem einzigen Sensor nebeneinander liegende Wirbelstromsonden elektronisch angeregt und abgefragt. Das Multiplexen bei der Datenerfassung verhindert die Induktion zwischen den einzelnen Sensoren. 

Die Prüfkonfiguration von OmniScan® ECA unterstützt 32 Sensorspulen (bis zu 64 mit externem Multiplexer), im Brücken- oder Sender/Empfängermodus. Die Betriebsfrequenz reicht von 20 Hz bis 6 MHz, mit der Möglichkeit, mehrere Frequenzen im selben Prüfgang zu benutzen.

 

Vorteile der Wirbelstrom-Array-Technik

Verglichen mit einkanaliger Wirbelstromtechnik hat die Wirbelstrom-Array-Technik folgende Vorteile:

  • Vermindert die Prüfdauer erheblich
    Deckt einen großen Prüfbereich in einem einzigen Durchgang ab
  • Reduziert die Komplexität von mechanischen und automatischen Prüfsystemen
  • Stellt den geprüften Bereich in Echtzeit dar, dadurch Erleichterung der Prüfdatenbewertung
  • Gut geeignet für Prüfteile mit komplexer Geometrie
  • Verbessert die Zuverlässigkeit und die Wahrscheinlichkeit der Fehlererkennung.